Wartung und Pflege von La Piccola ESE Padmaschinen

Durch das einfache und aufeinander abgestimmte System der ESE Espressopads mit den ESE Espressomaschinen ist aus erster Sicht kein großartiger Pflege Aufwand zu erwarten.

Es gibt zum Beispiel kein Mahlwerk, welches die Bohnen mahlt und wie bei Vollautomaten dann in die Brühgruppe transportiert und dringend regelmäßig gereinigt werden muss. Daher gibt es auch keinen Dreck durch Kaffeemehl oder Trester der in der Reinigung berücksichtigt werden braucht.

Was solltet Ihr dennoch bei Eurer E.S.E Espressomaschine beachten?

Dichtungen

Es macht Sinn, hin und wieder die Dichtung am Auslauf über dem Sieb zu erneuern. Somit ist gewährleistet, dass kein Wasser, bzw. Kaffee austritt. Tritt Wasser bzw. dann  ein kräftiger Espresso aus, versifft und verdreckt Eure Maschine recht schnell. Das sieht nicht nur hässlich aus und ist schwierig zu reinigen, es fängt an den unzugänglichen Stellen innen in der Maschine  auch noch das nachhaltige Schimmeln an. Dichtungen für La Piccola findest Du hier.

Sieb bzw. Siebträger

Um das sich auf Dauer auch bei unseren ESE Espressomaschinen festsetzende Kaffee-Öl aus den Poren im Sieb und dem Siebträger sowie dem Auslauf zu bekommen, macht es Sinn, das Sieb regelmäßig zu entfernen und zu reinigen. Ein Kurzer Wasserbezuug nach dem Espressobezug ist eine gute Möglichkeit, alles kurz zu spülen.
Auf jeden Fall empfehle ich hier die regelmäßige Reinigung der Maschine mit entsprechenden Reinigern.
Wie Ihr ganz einfach Euer Sieb entfernt, um es zu reinigen oder das 
Sieb Eurer La Piccola zu tauschen zeige ich Euch hier in einem Video.

Kalk

Wie bei allen wasserführenden Maschinen gibt es auch hier einen fiesen Feind:  Der Kalk

Kalk ist unser größter Feind bei diesen kleinen Maschinen. Um energieeffizient zu sein und klein zu bauen sind die ESE Espressomaschinen wie zum Beispiel die Piccola von La Piccola mit einem Thermoblock ausgerüstet. Hier wird das Wasser durch eine Heizspirale gepresst. Da setzt sich schnell Kalk an.
Daher meine Bitte an Euch alle:  Benutzt weiches Wasser! Am besten aus der Flasche oder durch einen Wasserfilter gefiltert. Dennoch und trotz aller Vorsicht: Entkalkt Eure Maschine regelmäßig!

Egal was Ihr tut, ein bisschen Kalk setzt sich immer fest. Gerade hier in München ist das Wasser extrem kalkhaltig. 
Sollte sich der Kalk erstmal festgesetzt haben, läuft erst nur noch wenig Wasser durch die Maschine und später gar keines mehr. Dann ist auch mit herkömmlichen Mitteln leider kein entkalken mehr möglich.
Es steht dann eine Reinigung/Reparatur Eurer ESE Espressomaschine an.
hier zeige ich Euch wie ihr ganz einfach eure  La Piccola entkalken könnt.

Beispiele von Kundenmaschinen

Das alles hört sich einfach und selbstverständlich an. Eingesandte Kundenmaschinen zeigen jedoch ein anderes Bild.
Aus diesen Maschinen kommt erst gar kein Espresso mehr, oder ich möchte keinen daraus angeboten bekommen.

La Piccola entkalken Heizschnecke
Verkalkte Spirale im Thermoblock
La Piccola Gummi kaputt gequetscht
Defekter Dichtungsring
La Piccola Service Wartung verdreckte Maschine
Stark verdreckte Maschine
La Piccola Wartung Service Siebträger verkrustet
Völlig verkrusteter Wasserauslauf und defekter Dichtungsring

Solltet Ihr Fragen zur Wartung,  zum Service und zu Ersatzteilen haben, meldet Euch bei mir. Ich helfe Euch gerne weiter.